Schafscherer

Klauenpflege bei Schafen und Ziegen

Schafscherer

Die Klauenpflege bei Schafe & Ziegen

Schafscherer

 

 

Zur Haltungshygiene von Schafen und Ziegen ist einer der Hauptfaktoren die regelmäßige Klauenpflege.

 

Diese ermöglicht den Tieren einen uneingeschränkten Bewegungsablauf und beugt Schäden durch falsche Stellung der Klauen vor.

 

Das Klauenschneiden sollte je nach Rasse und Bodenbeschaffenheit ein- bis dreimal pro Jahr (bei Stallhaltung noch öfter) Sachgemäß durchgeführt bzw. Kontrolliert werden.

 

Sowie ein regelmäßiges Klauenbad.

Hier einige Beispiele für mögliche Schäden durch unsachgemäße Klauenpflege

- Verletzungen der Klauenspitze (können Abszesse zur Folge haben)

- Druckstellen an der Klauensohle (unebene Sohle = Lahmheiten)

- Fehlstellungen (unterschiedliche Höhe von Innen- und Außenklaue = Gelenkschmerzen und Knorpelschäden)

- Blutergüsse (bei sehr harten Klauen durch zu viel Gewalteinwirkung)

- Klauengeschwüre (Folge von Lederhautentzündungen)

- Rückenverletzungen

- Kreislaufschwächen und Kreislaufversagen

- Rippenbrüche

- Unterkieferbrüche

- Verätzungen der Klauen durch zu hoher Konzentration der Klauenbäder, oder durch zu hoher Konzentration von Ätzenden Mitteln zur örtlichen Behandlung)

- Austrocknung und Sprödewerden der Haut im Klauenspalt (zu lange und zu häufige Klauenbäder mit normaler Konzentration)

Unsere Deckhengste

Welsh - A Ramonshof Tommy
Welsh - A Ramonshof Tommy
Welsh - A Ramonshof Taifun
Welsh - A Ramonshof Taifun
Welsh - A Powys (NL) Fflach
Welsh - A Powys (NL) Fflach
Welsh - A Powys (NL) Pip
Welsh - A Powys (NL) Pip
Baby- & Kinderspielzeug, Bastelmaterial, Ponyzubehör
www.kipola.de